Mountainbike empfohlene Tour

Sibratsgfäll | Vorderwald-Runde

Mountainbike · Bregenzerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bregenzerwald Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf die Winterstaude von Sibratsgfäll
    / Blick auf die Winterstaude von Sibratsgfäll
    Foto: Elisabeth Schneider, Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • / Das Renkknie
    Foto: Elisabeth Schneider, Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • / Blick auf Sibratsgfäll
    Foto: Elisabeth Schneider, Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
m 1600 1400 1200 1000 800 20 15 10 5 km Sättele Gerisgschwend Sibratsgfäll Lappach- Alpe Rindberg Sausteig Völken
Schöne, grenzüberschreitende Rundtour im Alpgebiet von Sibratsgfäll.
mittel
Strecke 24,4 km
4:00 h
690 hm
803 hm
Der erste Abschnitt führt durch das Alpgebiet Rindberg. Dann geht es stetig aufwärts zum Sättele, wo sich ein schöner Blick auf die mächtigen Gottesackerwände öffnet. Auf einem Güterweg geht es leicht bergab zur Bodensee Hütte. Von dort führt der Weg durch Alpgebiet und Wiesen nach Gerisgschwend. Dann folgt man der Haupstraße und zweigt nach Sibratsgfäll ab. Nach einem Anstieg folgt zur Belohnung die Schlussabfahrt ins Dorfzentrum.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten:
Gasthof Alpenrose, Burgl Hütte, Fuchs Hütte, Bodensee Hütte, Gasthäuser in Sibratsgfäll und Hittisau


 

Profilbild von Rudolf Mayerhofer
Autor
Rudolf Mayerhofer
Aktualisierung: 17.05.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.432 m
Tiefster Punkt
876 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Jausenstation Wildries

Sicherheitshinweise

- Verantwortungsvolles Fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit und auf halbe Sicht , besonders bei Kurven, da jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist: Steine, Äste, Wegschäden, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weidegatter, Schranken, Fahrzeuge und Forstmaschinen, Wegsperren, etc.

- Wanderer und Fußgänger haben Vorrang. Rücksichtsvolles Überholen erfolgt im Schritttempo.

- Die land- und forstwirtschaftliche Bewirtschaftung hat auf den freigegebenen Wegen Vorrang. Weidegatter sind wieder zu schließen, vorübergehende Wegsperren werden eingehalten.

- Die vorgesehenen, beschilderten Strecken nicht verlassen. Damit werden Natur- und Wildlebensräume geschont.

Start

Sibratsgfäll Ortsmitte (929 m)
Koordinaten:
DD
47.426587, 10.038247
GMS
47°25'35.7"N 10°02'17.7"E
UTM
32T 578302 5253093
w3w 
///springe.setzte.roggen

Ziel

Sibratsgfäll Ortsmitte

Wegbeschreibung

Der erste Abschnitt führt von Sibratsgfäll nach Rindberg,einem geologisch unruhigen Gebiet, wo zuletzt 1999 eine großeRutschung stattfand. Dann radelt man stetig aufwärts durchalpwirtscha lich genutztes Gebiet bis zum Sättele (1.434 m),wo sich ein schöner Blick auf die mächtigen Gottesackerwändeö net. Auf einem Güterweg gelangt man danach bergab bis zurLappachalpe im Balderschwangertal. Von dort führt die Routeüber die Bibersteinalpe nach Gerisgschwend. Hier mündetder Weg in die Landesstraße, auf der man über Sippersegg (sehenswerte Kapelle) bis hinunter nach Völken fährt. Bei derVölkenbrücke beginnt der Anstieg über Dornbündt bis hinaufnach Sausteig. Auf der alten Straße fährt man schließlichbequem hinunter in die Ortsmitte von Sibratsgfäll.

Hinweis

Wildschutzgebiet Rotwildfütterung Fugen: 01.11 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vmobil.at

Parken

Sibratsgfäll Ortsmitte

Koordinaten

DD
47.426587, 10.038247
GMS
47°25'35.7"N 10°02'17.7"E
UTM
32T 578302 5253093
w3w 
///springe.setzte.roggen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Mountainbike-Karte Bregenzerwald im Maßstab 1:50.000 inkl. 23 Top-Routen ist erhältlich in den örtlichen Tourismusbüros, bei Bregenzerwald Tourismus und in den Sportgeschäften.

Ausrüstung

Helm, Brille, Schutzausrüstung, witterungsangepasste Kleidung, Rucksack mit Erste-Hilfe-Set, Pumpe, Reserveschlauch

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,4 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
690 hm
Abstieg
803 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.